Dein Kind nicht zu stören, ist die beste Erziehung

Zufriedenheit und Glück sind nichts, was fertig geliefert wird. Sie entstehen durch dein eigenes Handeln.

Dalai Lama

Kinder kommen mit allem auf die Welt, was sie brauchen. Sie sind vollkommen, so wie sie sind. Ein wichtiger Teil dieser Vollkommenheit ist, dass sie instinktiv spüren, was sie brauchen und was ihnen guttut.

Hindern wir sie nicht daran, die Dinge zu tun, die sie tun müssen damit sie Glück und Zufriedenheit empfinden.

Sollen wir ihnen also alles erlauben?

Nein, natürlich nicht. Durch den Aufbau einer Bindungsbeziehung in den ersten Lebensmonaten des Kindes entwickeln die allermeisten Eltern instinktiv ein Gespür dafür, was nicht gut für ihr Kind ist. Die elterliche Aufgabe besteht also darin herauszufinden, was deinem Kind guttut und die Dinge zu verhindern, die ihm schaden.

Frage dich selbst, wenn du unsicher bist, ob du deinem Kind etwas erlauben sollst:

Wird es schaden oder wird es meinem Kind guttun?

Und dann höre auf deine innere Stimme…

Manchmal hören wir dann einen inneren Dialog. Dann höre dir aufmerksam zu: Die verschiedenen Stimmen repräsentieren unterschiedliche Anteile deiner Persönlichkeit. Du hast hier die tolle Möglichkeit etwas wichtiges über dich selbst zu lernen. Bewerte nicht, was du denkst, sondern höre einmal einfach in dich hinein: Deine Intuition kann dir den Weg weisen.

 

3 Kommentare zu „Dein Kind nicht zu stören, ist die beste Erziehung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s